Maskenpflicht mal anders!

Am Donnerstag vor Allerheiligen musste man sich keine Sorgen machen, dass die „Maskenpflicht“ an der Taufkirchener Realschule eingehalten wird, denn auf dem Schulhof, auf den Treppen und auch in den Klassenzimmern tummelten sich haufenweise maskierte Schülerinnen und Schüler.
Was war passiert? Die SMV unter der Leitung von Frau Dullinger und Herrn Sigl hatte zum Mottotag „Halloween – Maskenpflicht mal anders“ aufgerufen und zahlreiche Jugendliche ließen sich natürlich nicht zweimal bitten. Wann kann man auch schon einmal als Geist verkleidet eine Ex schreiben? Die Aktion wurde von den Schülersprechern der Realschule ins Leben gerufen, welche im Vorfeld schöne Plakate zum Thema Halloween gestalteten und überall in der Schule platzierten. Als kleines Highlight kürten sie zudem die Klassen mit den meisten und ausgefallensten Verkleidungen. Den Preis, der kurz vor Halloween natürlich eine ordentliche Ladung Süßes (und nicht Saueres) sein musste, staubten verdientermaßen die Klassen 5e und 10e ab.
Passend dazu fand auch der alljährliche Tutoren-Tag der fünften Klassen unter dem schaurig-schönen Motto statt. Dabei organisierten die Tutoren für die „Neulinge“ eine – soweit in Coronazeiten möglich – gesellige und spaßige Doppelstunde, in der Spiele gespielt und Maskierungen der Klassenkameraden bewundert werden konnten. So hatten die Fünftklässler auch heuer einen schönen Moment fern vom „normalen“ Realschulalltag, in der sie ihre neuen Schulkameraden noch besser kennenlernen konnten und in der die Klassengemeinschaft gestärkt wurde.


SI