Bonjour, Paris! –

Freiwillige Studienfahrt der 9. Klassen nach Frankreich vom 20.05. bis 24.05.2018

In der ersten Pfingstferienwoche begaben sich 24 freiwillige Schülerinnen und Schüler unserer Französischklassen 9c und 9e gemeinsam mit Frau Wolf, Herrn Wolf und Frau Trojahn auf die lang ersehnte Reise nach Frankreich, um für vier Tage die französische Hauptstadt zu erkunden und ihre Sprachkenntnisse in authentischen Situationen anzuwenden.
Nach unserem Flug am späten Sonntagabend wurden wir in Paris in komfortablen Vans zu unserem Hotel im 19. Arrondissement gebracht. Am Montagmorgen sollte unser erstes Tagesprogramm dann bereits um 9:45 Uhr starten, doch vorher gab es zur Stärkung noch ein reichhaltiges Frühstücksbuffet im Hotel mit Baguette und Croissants. In den vier folgenden Tagen besichtigten wir unter anderem den Eiffelturm, die Notre Dame, die Aussichtsplattform des Centre Georges Pompidou sowie die Sacré Cœur, den Triumphbogen und den Grande Arche. Auch Spaziergänge entlang des Seine-Ufers, durch den Jardin des Tuileries oder über die Champs-Élysées durften nicht fehlen. Den besten Blick über Paris konnten wir auf dem Tour Montparnasse genießen. Neben den bekannten Sehenswürdigkeiten schauten wir uns aber auch Insider-Plätze wie die Île Saint-Louis oder die Mur des je t’aime (Ich-liebe-dich-Mauer) an, die nur echte Pariser kennen und die nicht ganz so touristenüberfüllt waren. Ein kulturelles Highlight unserer Studienfahrt war natürlich auch der Besuch des Louvre, wo wir nicht nur Napoleons Appartements oder Schätze aus dem alten Ägypten, sondern auch Da Vincis Mona Lisa bestaunen konnten. Für magische Momente sorgte dann unser abendlicher Ausflug zum Trocadéro, von wo aus man den besten Blick auf den beleuchteten Eiffelturm hatte, der immer zur vollen Stunde für wenige Minuten eindrucksvoll blinkte, während ein Straßenmusiker mit seiner Gitarre für die passende Stimmung sorgte. Au revoir Paris!

M. Trojahn