Englandfahrt nach Bournemouth 2018

03last

Vom 09.06. bis 16.06.2018 waren 42 Schülerinnen und Schüler der 8. Klassen zusammen mit Herrn Flory, Frau Smija und Herrn Weiß in Bournemouth, England. Neben einem Sprachkurs standen Ausflüge nach London, Stonehenge und eine Südküstentour auf dem Programm. Ein Karaoke-, ein Kinoabend sowie ein Speedboat-Ride sorgten außerdem für jede Menge Spaß und gute Stimmung.

D. Flory

Kompetenzorientierung im Englischunterricht

Durch die Teilnahme am Modellversuch KOMPASS (KOMPetenz Aus Stärke und Selbstbewusstsein) haben wir uns an der Realschule Taufkirchen/Vils bereits seit mehreren Jahren mit den facettenreichen Möglichkeiten der Schaffung einer neuen Lehr- und Lernkultur zum Wohle der uns anvertrauten Schülerschaft auseinandergesetzt. Dabei wurden unter anderem verschiedene Maßnahmen im Unterricht erprobt, Lernmaterialien zusammengestellt, weiterentwickelt und regelmäßig eingesetzt.

Als übergeordnete Ziele des Projektes lassen sich die Wertschätzung der einzelnen Persönlichkeit, das Erkennen und Aufgreifen von vorhandenen Talenten sowie das Erlernen einer neuen Fehlerkultur, die nicht ausschließlich die Korrektur der vorhandenen Fehler verfolgt, anführen. Den Schülerinnen und Schülern sollte dabei geholfen werden, ihre eigenen Stärken zu erkennen und dadurch ihr Selbstbewusstsein zu steigern. Als positive Konsequenz des gestärkten Selbstbewusstseins sollte die Motivation entstehen, vorhandene Defizite bereitwilliger und vor allem nachhaltiger in Angriff zu nehmen.

Jahrgangsstufentest - 7. Jahrgangsstufe

Zur Vorbereitung, Wiederholung und vertiefenden Übung finden Sie hier die gestellten Aufgaben zu den Jahrgangsstufentests der vergangenen Jahre für die 7. Jahrgangsstufe. Weitere Informationen hierzu entnehmen Sie bitte den Seiten des Bayerischen Realschulnetzes.

Sprachenzertifikat (PET) - 9. Jahrgangsstufe

Der Preliminary English Test (PET) ist eine international anerkannte, fremdsprachliche Zertifikatsprüfung mittleren Schwierigkeitsgrades und richtet sich an Lernende, die bereits über solide Sprachkenntnisse verfügen (entsprechend den Bestimmungen für das Niveau B1 des GER). Die PET-Prüfung eignet sich somit hervorragend als Sprachprüfung für leistungsstarke Schülerinnen und Schüler aus unseren 9. Klassen.

Die Prüfung selbst besteht aus folgenden drei Teilen: Reading and Writing (90 Min.), Listening (ca. 30 Min.) und Speaking (ca. 12 Min., zwei Prüfungskandidaten zusammen).

Interessierte Schülerinnen und Schüler werden von ihrer jeweiligen Englischlehrkraft rechtzeitig über die Anmeldemodalitäten zur Prüfung informiert. Für Erstinfomationen dient ein Info-Flyer, für detailliertere Informationen beachten Sie bitte die Prüfungsbestimmungen für Kandidaten sowie die Homepage von Cambridge ESOL Deutschland. Nach erfolgreich absolvierter Prüfung erhalten die Schülerinnen und Schüler ein Zertifikat und ein Beiblatt, welches über die Ergebnisse in den einzelnen Prüfungsteilen genauer informiert. 

Zur Vorbereitung auf den Erwerb dieses Sprachenzertifikats findet an einem Nachmittag (2-stündig) eine Infoveranstaltung an unserer Realschule statt. Der Termin für die Prüfungsvorbereitung im aktuellen Schuljahr steht derzeit noch nicht fest. Jede(r) angemeldete Schüler(in) erhält hierzu zu gegebener Zeit eine Einladung.

Für etwaige Rückfragen und weitere Informationen stehen Ihnen Frau Balzarek und Frau Irl (ausgebildete PET-Prüferinnen) gerne zur Verfügung.

Allen teilnehmenden Schülerinnen und Schülern viel Erfolg für die Prüfung!

Kleeblatt - Projekt

Bereits seit mehreren Schuljahren besteht eine Zusammenarbeit zwischen den drei Schularten Grundschule – Realschule – Gymnasium. Durch zahlreiche Austauschtreffen gelang es uns, diese weiter zu intensivieren und fest zu etablieren. Die Kooperation bezieht sich in erster Linie auf das Unterrichtsfach Englisch und ist unter der Bezeichnung „Kleeblatt- Projekt“ geläufig. Kernanliegen waren und sind insbesondere: Zusammenarbeit und regelmäßiger Dialog zwischen den Schularten, Materialienaustausch, Hospitationen, Abbau von bestehenden Vorurteilen, .... Dabei wurde deutlich, dass Schülerinnen und Schüler beim Übergang von der Grundschule an weiterführende Schulen so manche Hürde zu bewältigen haben - diese zu „glätten“ ist elementares Ziel des Projektes. So werden ungeklärte Fragen und daraus resultierende Unsicherheiten im Zusammenhang mit dem ohnehin spannenden Schulwechsel minimiert.

Da sich der Kreis der interessierten Lehrkräfte stets erweitert, setzt sich das Team unter der Leitung von Frau Wolf immer neue Arbeitsschwerpunkte und Vorhaben. Dadurch kehren einerseits bewährte Austauschtreffen alljährlich in gewohnter Form wieder, andererseits erreichen Anliegen und Ziele des Projektes neu hinzugekommene Kolleginnen und Kollegen aus den verschiedenen Schulen rund um Taufkirchen (Vils).