Muttersprachlerin Léa gibt Einblick in die französische Sprache –
Das FranceMobil zu Gast an der Realschule Taufkirchen (Vils)

Mit großer Vorfreude fieberten unsere Sechstklässer diesem Tag entgegen, als sie vom anstehenden Besuch des FranceMobil erfuhren. Und dann war es auch schon so weit: Mit einem „Bonjour“, „Salut“ und „Wesh“ wurden sie herzlich von Léa, einer echten Französin, in Empfang genommen. In 45-minütigen Schnupperstunden schaffte sie es, interessierten Schülerinnen und Schülern in Kleingruppen die französische Sprache auf spielerische Weise näherzubringen. Dabei kamen sowohl bunte Bildkarten als auch verschiedene Bewegungsspiele und frankophone Lieder zum Einsatz. Am Ende der Stunde waren alle Kinder ganz stolz auf sich, innerhalb kürzester Zeit so viele neue Vokabeln gelernt zu haben.
Mit ihrem FranceMobil, einem sehr auffällig gestalteten Renault Kangoo, reisen zwölf französische Lektoren durch die Republik, um das authentische Frankreich in die Klassenzimmer der allgemeinbildenden und beruflichen Schulen zu bringen. So konnten die jugendlichen Muttersprachler zwischen 2002 und 2017 schon mehr als 1.184.500 Schülerinnen und Schüler in ganz Deutschland für die französische Sprache begeistern.

Merci pour ta visite, Léa ! À bientôt !

Text: M. Trojahn
Fotos: J. Ratzke und M. Trojahn