Leichtathletik Kreisfinale 2022

Am 24.5.2022 fand das Kreisfinale Leichtathletik im Sepp-Brenninger-Stadion in Altenerding statt. Die Bedingungen waren in diesem Jahr nicht so einfach, denn das Wetter spielte nicht so richtig mit. Der Regen war hartnäckig, aber die Schüler:innen meisterten dieses Hindernis hervorragend.

In der Wettkampfklasse III (Jahrgang 2007-2010) traten je 5 Jungen und Mädchen unserer Realschule im B-Programm an. Sie mussten sich im Weitsprung, Kugelstoßen, 75m-Lauf und sogar in einem 75m-Staffellauf mit anderen Schulen messen. Dabei erreichten beide Mannschaften mit ihren ausgezeichneten Leistungen den ersten Platz. Besonders hervorzuheben sind einige Schüler:innen, die aufgrund ihrer Bestleistungen zusätzlich mit einem kleinen Geschenk ausgezeichnet wurden.

 

Herzlichen Glückwunsch an:

Rybar Moritz (Bestleistung Sprint 75m: 9,63s)

Kratzer Benedikt (Bestleistung Weitsprung 5,04m)

Stein Markus (Bestleistung Kugelstoß 4kg 10,34m)

Füßl Maximilian

Bauer Tobias

 

Stummer Maria (Bestleistung Weitsprung 4,54m)

Posch Julia (Bestleistung Sprint 75m: 10,78s)

Hafner Antonia

Bitzer Hanna

Mwanje Shanna

 

Volleyballturnier 2022

Wie soll es auch anders sein...mit Corona war mal wieder alles anders...ABER!!!

Das traditionelle Volleyballturnier über die Tage am "unsinnigen Donnerstag" und Freitag danach, musste leider pandemiebedingt ausfallen. Da wir aber fest daran geglaubt haben, dass die Situation besser wird und die Maßnahme gelockert, verschoben wir das Event auf den 5.5./6.5.22

Und siehe da - unsere Geduld wurde belohnt. Dennoch waren ein paar Abstriche zu machen und so gab es an zwei getrennten Tagen ein Turnier der 9. Klassen bzw. 10. Klassen im Modus "Jeder gegen Jeden". Daher ermittelten wir jeweils den ersten und zweiten Sieger in der eigenen Jahrgangsstufe. Es ist zwar geplant, dass die Halbfinalspiele, das Finalspiel sowie das Spiel gegen die Lehrermannschaft nach den Abschlussprüfungen nachgeholt wird, aber das hängt natürlich von den äußeren Umständen ab.

Sehr souverän und ungeschlagen in allen Spielen, konnten sich die Mädchen der Klasse 9e den Gesamtsieg in ihrer Jahrgangsstufe holen. Mit drei Spielsiegen landeten die Mädchen der 9d auf Platz 2. Auch bei den Jungen setzte sich die Klasse 9a ungeschlagen gegen den Rest durch und sicherte sich somit den 1. Platz. Für den zweiten Platz qualifizierten sich die Jungen der 9e. Allen Spielerinnen und Spieler gratulieren wir recht herzlich!

In den 10. Klassen ging es bis zum Schluss "heiß" her. Erst nach dem Beenden aller Spiele konnten die Siegerinnen und Sieger ermittelt werden. Hier waren bei den Mädchen sogar drei Klassen bei den Spielen punktgleich und nur durch Differenz in den Spielständen war eine Entscheidung möglich, wer vorne lag. Hiermit beglückwünschen wir die Mädchen der Klasse 10d zum Gesamtsieg und die Mädchen der Klasse 10c zum 2. Platz. Die Jungen machten es noch spannender, da das letzte Spiel durch den Spielstand entscheidend war...so hatten die Klassen 10c und 10d zwar gleich viele Siege, jedoch setzten sich die Jungen der 10c mit nur 12 Einzelpunkten in der Differenz mehr als Sieger durch. Glückwunsch zum 2. Platz den Jungen der Klasse 10d.

Die Fachschaft Sport hat sich riesig gefreut, dass ein solches Turnier endlich wieder durchführbar war und die Begeisterung der Schülerinnen und Schüler war einfach ansteckend!

Text/Fotos: HL

 

 

Fußball Kreisentscheid in Erding 2022

Zweiter Platz beim Kreisentscheid in Erding

Nach viel zu langer coronabedingter Pause können heuer endlich wieder Schulsportwettkämpfe stattfinden. Die Fußball-Schulmannschaft Jungen IV (Jahrgänge 2010/11) der Realschule Taufkirchen trat also top motiviert zum Kreisentscheid in Erding an. Gegner waren die beiden Erdinger Gymnasien Korbinian-Aigner und Anne-Frank, welches zwei Mannschaften stellte.
Im Halbfinale trafen die Taufkirchner Jungs auf die 1. Mannschaft des AFG und es entwickelte sich ein spannungsgeladener Thriller. Nach kurzer Zeit lagen wir bereits mit 0:2 zurück, konnten dann aber mit phänomenalem Direktspiel und tollen Kombinationen eine 4:2-Führung erzielen. Als Torschützen zeichneten sich Samuel Obkirchner (3x) und Philip Kühnel aus. Da die Mannschaft des Anne-Frank-Gymnasiums auch nochmal traf, war die Partie bis zum Ende hin offen. Die Defensive um Abwehrchef Jakob Berger verteidigte jedoch weg, was kam und rettete somit den Vorsprung über die Zeit: Finale.
Im folgenden Finale über zweimal 15 Minuten Spielzeit stand uns eine großgewachsene Mannschaft gegenüber. Vielleicht hatten wir zu großen Respekt, auf jeden Fall machten wir zu einfache Fehler, denn in der ersten Halbzeit sahen wir uns schnell mit vier Toren im Hintertreffen. In der zweiten Hälfte der Partie konnten wir aber durch ein Traum-Freistoßtor von Jakob Berger und einen trockenen Abschluss von Philip Kühnel jeweils verkürzen, doch auch die Erdinger kamen noch zu zwei Kontertoren. 6:2 hört sich im Endergebnis doch zu deutlich an, die Möglichkeiten, selbst sechs Tore in der zweiten Halbzeit zu schießen, hätten wir gehabt. Leider war das Visier nicht optimal eingestellt. Nächstes Jahr nehmen wir vor dem Finale einfach einen großen Schluck Zielwasser, dann klappt das auch mit der Chancenverwertung.
Glückwunsch zur guten Leistung und zum zweiten Platz im Kreisentscheid an Tim Kehrer, Jakob Berger, Felix Eiglsperger, Mika Guttmann, Simon Maier, Simon Rickfelder, Alexander Wimmer, Jonas Zilbauer, Philip Kühnel, Samuel Obkirchner, David Wegmann.

Text/Fotos: S.Sigl

Bundesjugendspiele 2021

Zum Schuljahresende 20/21 durften wir endlich wieder eine Sportveranstaltung durchführen. Trotz der Corona-Pandemie war es möglich die Bundejugendspiele stattfinden zu lassen, da diese draußen abliefen bzw. nach Jahrgangsstufen getrennt abgehalten wurden.

So traten die Schülerinnen und Schüler je nach Jahrgang im 50m oder 75m Sprint an, warfen mit einem 80g oder 200g Ball und "flogen" beim Weitsprung durch die Sandgrube. Zum Abschluss durften die Klassen im Modus "Jeder gegen Jeden" beim Tauziehen gegeneinander antreten, wenn noch Zeit blieb. Die Siegerklasse erhielt ein Eis pro Person.

Text/Fotos: Fr. Holländer

 

 

Wintersportwoche 2020

In der Woche vom 2.3. - 6.3. fand die diesjährige Wintersportwoche für 162 Schülerinnen und Schüler sowie deren 14 Begleitlehrkräften statt. Untergebracht im blsv Sportcamp in Inzell genossen wir die wunderschöne Berggegend. Trotz eher frühlingshafter Temperaturen lag im Skigebiet Winklmoosalm/Steinplatte genügend Schnee, am Dienstag gab es sogar ein wenig Neuschnee. Für den Langlauf fuhren wir ins nahe gelegene Drei-Seen-Gebiet und konnten dort die Loipen unsicher machen. Die Alternativgruppen durften außerdem zum Eislauf, Biathlon, aufs Airtramp und zum Snowtuben. Das Abendprogramm bestand aus Disco, Spiel ohne Grenzen und einem gemeinsamen Spieleabend. Am Freitag ging es vor dem Heimweg noch ins Salzbergwerg Berchtesgaden.