Lehrermarathon 2017

9. Bayerischer Lehrermarathon am 22. Juli 2017 und die Realschule Taufkirchen an der Vils war live dabei!

Am Samstag, den 22. Juli hat das Team der Realschule Taufkirchen/Vils am 9. Bayerischen Lehrermarathon mit großem Erfolg teilgenommen. An den Start gingen für die offene Klasse: Heike Würfl, Florian Feldmeier, Michael Umkehrer und Michael Roth. Das Bayerische Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst veranstaltet diesen Wettkampf an der Olympia-Regattastrecke in Oberschleißheim bei München jedes Jahr. Mit einer Bestzeit von nur 3 Stunden und 17 Minuten konnte sich das Team den 12. Platz von insgesamt 27 Teams in der offenen Klasse sichern. Einer erfolgreichen Teilnahme für den 10. Jubiläumsstaffelmarathon 2018 steht somit nichts mehr im Wege.

Text/Fotos: M.Roth

Bild 8 Ergebnisliste

 

Besuch im Fitnessstudio

Sportpark Taufkirchen – Adrenalin, Gewichte, Schweiß und reine Muskelkraft

988230 474982619275608 1065207672 n

Ende Mai wurden in Taufkirchen an der Vils wieder Gewichte gestemmt: Die Jungen und Mädchen der Klassen 10d, 10e und 10f besuchten zusammen mit ihren Sportlehrerinnen und Sportlehrern das ortsansässige Fitnessstudio. Nach einer kleinen Einweisung seitens der Trainer wurde zunächst ein 15-minütiges Aufwärmprogramm an verschiedenen Ausdauergeräten durchgeführt. Vom Ruder- bzw. Fahrrad-Ergometer zum Laufband bis hin zum Stepper wurde kein Gerät verschont. Nach diesem kleinen „warm up“ ging es für die Jungs in den Kraftraum zu den Freihanteln. Hierbei wurde nun mit unterschiedlichen Übungen versucht, Kraft und Technik zu vereinen. Bankdrücken, Klimmzüge, Multipresse, ...: Die Schüler konnten so richtig die Muskeln spielen lassen. Bei den Mädchen ging es kraftmäßig ebenfalls zur Sache: Sie durchliefen den Stationenzirkel mit der grünen und roten „Ampel“ und probierten die verschiedenen Geräte aus, wobei auf die Kräftigung der Bauchmuskulatur besonders großer Wert gelegt wurde. Danach ging es ausgepowert und mit einem einwöchigen Trainingsgutschein in der Tasche wieder zurück zur Schule.
Wir bedanken uns für die alljährliche Kooperation mit dem Sportpark Taufkirchen.

M. Roth, H. Würfl

 

Leichtathletik Kreisfinale 2017

Alle klein 

Am Dienstag, dem 30.05.2017 fand das Kreisfinale der Leichtathletik in Altenerding statt. Im Sepp-Brenninger-Stadion traten die besten Schülerinnen und Schüler in der Wettkampfklasse III (Jahrgang 2002-2005) unserer Schule gegen andere Landkreisschulen an. Im B-Programm absolvierten sie die Disziplinen 75m-Lauf, 4x75m Staffel, Kugelstoß 3/4kg und Weitsprung.
Dabei gelang sowohl den Mädchen als auch den Jungen ein überragender Sieg in ihrer Altersklasse. Besonders hervorzuheben sind die Leistungen von Luzia Obermeier im Kugelstoß mit 9,52m sowie Mirko Schuster im 75m-Lauf mit einer Zeit von 9,5s als auch Sebastian van Hoof im Kugelstoß mit 10,05m, die mit einem Sonderpreis zusätzlich gewürdigt wurden.

Herzlichen Glückwunsch zu diesen tollen Leistungen und ein großes Dankeschön für euer Engagement!
Text/Fotos: Karla Holländer

Start klein

Disziplin Teilnehmerinnen Leistung Teilnehmer Leistung
4x75m Staffel

Castriciano Antonia

Posch Sophia

Tremmel Agnes

Obermeier Luzia

43,40 s

Hupfeld Jannik

van Hoof Sebastian

Schuster Mirko

Kousal Daniel

37,60 s
75m Lauf

Castriciano Antonia

Tremmel Agnes

11,5 s

11,2 s

Schuster Mirko

Lohmeier Nicolas

Hupfeld Jannik

9,5 s

10,3 s

9,6s

Kugelstoßen 3kg

Obermeier Luzia

Posch Sophia

9,52 m

8,18 m

Hupfeld Jannik

Kousal Daniel

van Hoof Sebastian

9,29 m

9,27 m

10,05 m

Weitsprung

Tremmel Agnes

Obermeier Luzia

Castriciano Antonia

3,95 m

4,48 m

3,68 m

Schuster Mirko

van Hoof Sebsastian

Lohmeier Nicolas

5,34 m

4,96 m

4,80 m

Volleyballturnier 2017

Endlich war es soweit - das Volleyballturnier der 9. und 10. Klassen fand in diesem Jahr etwas später statt als sonst, da der unsinnige Donnerstag ganz im Zeichen der Wintersportwoche stand. Doch wie jedes Jahr waren die einzelnen Klassen mit Feuereifer dabei. Es wurden nicht nur Plakate im Großformat gezeichnet, sondern auch T-Shirts bestellt und Maskottchen mitgebracht. Insgesamt fanden 37 Spiele im Modus "Jeder gegen Jeden" statt und mit zusätzlichen 6 Spielen wurden das Halbfinale bzw. das Finale bestritten.

Im Halbfinale standen sich bei den Mädchen die 9d und 10b gegenüber sowie die 10e und die 9b. Bei den Jungen traten die 9a gegen die 10b an sowie die 10c gegen die 9c.

Bei allen Spielen setzten sich die 10. Klassen durch und zogen ins Finale ein. Die Mädchen machten es besonders spannend, nicht zuletzt da sie sich im letzten Jahr schon einmal im Finale gegenüberstanden. Mit einem Endpunktestand von 24:28 gewann die 10e letztlich und ist somit Sieger in diesem Jahr. Die Jungen der 10c zogen punktemäßig klar davon und behaupteten sich gegen die 10b. Herzlichen Glückwunsch an die Gewinnerinnen und Gewinner und ein Dankeschön an alle Teilnehmer für die fairen Spiele und die gute Stimmung.

Siegerinnen10eVB17kleinSieger10cVB17klein

Den krönenden Abschluss bildeten die Lehrer-Schüler-Spiele. Die Lehrerinnen fuhren nur knapp einen Sieg ein gegen die 10e. Kurz vor Ende stand es noch 20:20 und ging mit 23:21 sehr knapp für die Seite der Lehrerinnen aus. Das Team der Lehrer "Wir - einfach unverbesserlich" lieferte ein Duell mit der 10c auf hohem Niveau. Der Sieg ging an die Lehrer.

 

Die tollen Plakate wollen wir Euch natürlich nicht vorenthalten. Die Fachschaft Sport kürt die Klasse 9b mit dem Titel "Bestes Volleyballplakat 2017"!

 

Wintersportwoche 2017

Die diesjährige Wintersportwoche vom 20.2.- 24.2.2017 fand erneut im blsv-Sportcamp Inzell statt. Mit 155 Schülerinnen und Schülern belegten wir in der Unterkunft 13 Hütten.

Die Skifahrer und Snowboarder mussten zwar am ersten Tag vormittags im Dauerregen durchhalten, wurden aber die folgenden Tage mit Sonnenschein auf der Piste belohnt. Die Alternativgruppe hatte genügend Schnee, um Langlauf und Snowtubing zu probieren; Eislauf und Biathlon waren wetterunabhängig.

Das zusätzliche Abendprogramm mit Spiel ohne Grenzen, Disco und Tischtennis sowie ein bunter Abend mit eigenen kreativen Beiträgen sorgte zusätzlich für viel Abwechslung.

Am Ende der Woche fuhren auf dem Heimweg noch zum "Haus der Natur" in Salzburg, wo wir in den Science Labs physikalische Gesetzmäßigkeiten testeten oder uns in den Ausstellungen schlau machten.


Text/Fotos: Karla Holländer