Betriebspraktikum 2017

Nach dem Zwischenzeugnis war es soweit. Alle Neuntklässler nutzten die Gelegenheit, während der Schulzeit von 20.02.2017 bis 24.02.2017 ein Betriebspraktikum zu absolvieren. Die Berufswünsche waren dabei sehr vielfältig, wie man an den Fotos sehen kann:
 

Fünf Tage lang waren die Mädchen und Jungen in den Arbeitsprozess der Betriebe integriert, lernten somit den ganz normalen Arbeitsalltag kennen und konnten schon einmal abschätzen, ob ihr angestrebtes Berufsziel auch in der Praxis den Erwartungen entspricht.
Um zu sehen, wie unseren Schülerinnen und Schülern das Arbeitsleben gefällt, besuchten die Wirtschaftslehrkräfte einige „Schnupperlehrlinge“ in ihren Praktikumsbetrieben und freuten sich, dabei auf strahlende Gesichter zu treffen.

Möglich ist diese Praktikumswoche nur durch die große Bereitschaft der heimischen Unternehmen, so viele Praktikumsstellen für unsere Schülerinnen und Schüler zur Verfügung zu stellen. Unser Dank gilt daher den Firmen in Taufkirchen (Vils) und Umgebung!

Text: A. Eglseder

VR-Bank Taufkirchen-Dorfen eG wird zum Lernort

Am 01. Juli 2016 „drückten“ 16 SchülerInnen der Klasse 9d ausnahmsweise nicht die Schulbank sondern „machten sich auf“, um die Geschäftsstelle der VR-Bank in Taufkirchen unter der fachmännischen Organisation von Herrn Roland Kobus zu erkunden. Zunächst stellte der örtliche Geschäftsstellenleiter kurz die Struktur der VR-Bank Taufkirchen-Dorfen eG mit ihrem Filialnetz, den Mitarbeitern und den wichtigsten Kennzahlen vor. Dann wurde, angeregt durch Fragen von Schülerseite, vor allem auf die verschiedenen Ausbildungsrichtungen und die anschließenden Beschäftigungsmöglichkeiten eingegangen. Im Anschluss an dieses theoretische Fundament konnten die unterschiedlichen Abteilungen des Hauses besichtigt werden. Auf reges Interesse stieß das persönliche Büro von Herrn Kobus, aber auch der renovierte Personalraum ließ so manchen Schüler staunen. Nicht zu toppen war jedoch der Tresorraum und ein kleines, geheimes Loch in der Schließfachwand......  Was sich dahinter verbirgt, erfährt man, wenn man an der nächsten Erkundung teilnimmt. ;)

Text/Fotos: Jürgen Ratzke

DSC 0820n

BS Taufkirchen mit Rathausteil

Brauereierkundung der Klasse 8c

500 Jahre Reinheitsgebot – während die neunten Klassen die weite Reise zur Landesausstellung in Aldersbach antreten durften, nutzte die Klasse 8c die Gelegenheit, die praktische Umsetzung dieser bayerischen Reinheitstradition im Nahraum zu erforschen. Am 20. Juli 2016 wurde daher im Rahmen des Wirtschaftsunterrichts der Erdinger Weißbräu erkundet. Nach einem kurzen Einführungsfilm in der betriebseigenen Gaststätte wurde dann während der Brauereiführung das vorher theoretisch Gesehene praktisch erfahren. Dabei konnte eine Vielzahl an Sinneseindrücken gesammelt werden: der Lärm der Abfüllanlagen, der Geruch von Hefe und Hopfen und auch die beeindruckende „Weite“ des Hochregallagers hinterließen wohl bei den meisten Schülern bleibende Erinnerungen. Und nach all dem Hin und Her, aber auch Rauf und Runter auf dem riesigen Betriebsgelände konnte man dann zum Abschluss bei einem gemütlichen Zusammensein die Erfahrungen und Anstrengungen des Vormittages mit zahlreichen Weißwürsten und Brezen „verdauen“.


Text/Fotos: Jürgen Ratzke