RST erlebt Berlin

Interessierte Schülerinnen und Schüler der 9. Jahrgangsstufe haben am Ende des Schuljahres die Möglichkeit eine mehrtägige politische Bildungsfahrt nach Berlin zu unternehmen (sofern es die Coronapandemie erlaubt).
Auf dem Programm stehen Führungen im Bundestag, im Bundesrat sowie im Bundeskanzleramt und in der Gedenkstätte Hohenschönhausen (ehemaliges Stasi-Gefängnis).
Die innerdeutsche Teilung von 1961 bis 1989 wird anschaulich in einer Stadtrundfahrt (Mauerreste, Potsdamer Platz, Bernauer Straße,...) genauso thematisiert wie die aktuellen politischen Sehenswürdigkeiten (Regierungsviertel, Alexanderplatz mit rotem Rathaus, ...).
Natürlich darf ein Besuch der legendären „blue man group“ und ein Bummel über den Kürfürstendamm (inklusive KaDeWe) nicht fehlen.

 

 

Schule ohne Rassismus

Die Realschule Taufkirchen/ Vils nahm am bundesweiten Projekt "Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage" teil. Dabei handelt es sich um das größte Schulnetzwerk Deutschlands, dessen Schüler, Lehrer und sonstige Mitarbeiter sich zu mindestens 70 Prozent durch ihre Unterschrift dazu verpflichten, aktiv gegen jede Form von Diskriminierung bzw. Rassismus innerhalb der Schule vorzugehen.

Die Feierlichkeiten dazu fanden unter Anwesenheit der gesamten Schulfamilie in der Turnhalle der Realschule statt. Dafür organisierte die SMV, unterstützt durch die Verbindungslehrkräfte Fr. Dullinger und Hr. Hintereder, eine Zusammenkunft von Schülern, Lehrern, Bürgermeister Hr. Hofstetter, Vertretung des Landerates Hr. Schwimmer sowie unserem Paten Hr. Julian Wittman, der als Musikkabarettist bekannt ist.

Als sichtbares Symbol für den Status als "Schule ohne Rassismus" überreichte Herr Schneider-Velho, Regionalkoordinator des Projekts, am Freitag, dem 4.10.19, ein Schild mit dem Emblem von "Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage".

HP12Feier SoR 107

RAP mp3

Unsere coolen Rap-Dateien für den Musikunterricht findet ihr hier ;-)
Mausklick rechts > Ziel speichern unter ...

RAP1

RAP2

RAP3

RAP4