Am 12.3.2019 von 17-19 Uhr lud die Realschule Taufkirchen/Vils zum „Tag der offenen Tür ein“. Wie jedes Jahr präsentierten sich die einzelnen Fachschaften mit Informationen zum Unterricht, speziell auch zum Thema Digitalisierung, zeigten Ergebnisse aus verschiedenen Projekten und luden vor allem zum Mitmachen ein.
Im Sinne von „Mehr als nur Schule“ sind wir als Schule insbesondere froh über ein reichhaltiges Angebot außerunterrichtlicher Aktivitäten. Unter anderem zählen dazu Fahrten wie die Wintersportwoche, die Englandfahrt, die Frankreichfahrt, die Berlinfahrt, aber auch Besinnungstage und letztendlich die Studienfahrten. Die Wahlfächer bieten für jeden Schüler/In die Möglichkeit sich zu entfalten, sei es durch soziales Engagement beim „Sozialen Lernen mit Demenzkranken“, durch künstlerisches Können beim Musical oder Kunstprojekten, musikalisch im Chor/Orchester oder sprachlich durch Spanischunterricht. Ebenso kann man sich beim Schulsanitätsteam einbringen sowie sich als Schulbusbegleiter oder Schülerlotse engagieren. Das hilft nicht nur bei der Persönlichkeitsentwicklung, sondern ist unter anderem im Hinblick auf das Bewerbungszeugnis in der 9. Klasse von Vorteil.
Im Zuge der Digitalisierung sind wir selbstverständlich in allen Klassenzimmern mit Dokumentenkameras und Whiteboards ausgestattet und führen nun das zweite Jahr Tabletklassen. In diesen soll ein sinnvoller Einsatz von APPs erlernt, der Umgang mit den Tablets geschult und der Unterricht zusätzlich unterstützt werden. Ein Ausbau des WLANs durch das Landratsamt ist in Planung.
Im Anschluss fand der Informationsabend zum Übertritt an die Realschule und dem Anforderungsprofil der Realschule in der Aula statt.


Text/Fotos: Karla Holländer